Das Urteil von Nürnberg ist ein wichtiger Film mit juristischem Hintergrund. Dan Haywood, gespielt von Spencer Tracy, kommt ins zerstörte Nürnberg. Er soll einen Prozess gegen verschiedene Juristen des Dritten Reiches leiten. Ankläger ist Colonel Tad Lawson, der für eine harte Bestrafung eintritt, sein Gegenpart der junge Verteidiger Hans Rolfe, gespielt von Maximilian Schell, der leidenschaftlich mit aller Kraft den ehemaligen Richter und Ministerialbeamten Dr. Ernst Janning vertritt.

Während der Richter nachzuvollziehen versucht, wie es dazu kommen konnte, dass die Nazis all diese Kriegsverbrechen begehen konnten, nimmt er Kontakt zu verschiedenen Deutschen auf.

Maximilian Schell spielt Hans Rolfe

Hans Rolfe hingegen versucht seinen Mandanten mit Befehlsnotstand zu verteidigen. er übertritt dabei verschiedene Grenzen des möglichen und argumentiert beinahe so, wie es im Dritten Reich der Fall war.

Ich will hier gar nicht groß Spoilern, aber der Film ist definitiv ein großes Muss für alle, die sich historischen und juristischen Themen interessiert zeugen. Nicht nur die vielen Granden aus Hollywood (Burt Lancester, Richard Widmark, Marlene Dietrich, Judy Garland, Montgomery Clift, William Shatner, Werner Klemperer) machen diesen Film zu etwas besonderem. Es ist die Montage von Kramer, der aus dem hochsensiblen Thema Nürnberger Prozesse ein Gerichtsdrama macht. Darf man sich auf Befehlsnotstand berufen? Darf oder muss Verteidigung um jeden Preis zu gewinnen versuchen? Wie fühlen sich Opfer, wenn sie wieder in den Gerichtsstand müssen? Montgomery Clift läuft zur Höchstform auf, wenn er als zwangssterilisierter Schwachsinniger seine Mutter verteidigt und doch hilflos den rechtlich korrekten, aber moralisch zweifelhaften Angriffen des Verteidigers ausgeliefert ist.

Die Themen des Filmes sind nach wie vor aktuell: Wer darf was? Rechtfertigt die Verteidigung alle Mittel, selbst wenn man einen Schuldigen vertritt?
Schaut Euch den Film an. Den Trailer findet Ihr hier (ohne meinen Kommentar):

Trailer Urteil von Nürnberg

Mehr zu den Nürnberger Prozessen findet Ihr hier.

Weitere Filmrezensionen

Absolut empfehlenswert!

One thought on “Das Urteil von Nürnberg – Filmrezension

  1. Pingback: Loving: Die Filmrezension - Activinews.tv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>