Fridi Miller und der Bankkonto“raub“ durch die Sparkasse? Worum geht es? Die Kreissparkasse Böblingen-Sindelfingen raubt Fridi Miller das Bankkonto. Ok, es ist kein Raub, weil ausser dass sie kein Geld bekommt ja keine Gewalt im Spiel ist. Und wahrscheinlich ist auch alles Geld noch auf dem Konto. Aber gefühlt hat die Sparkasse doch nichts anderes gemacht als Bankräuber und Konsorten: Sich einfach an fremden Geld vergriffen. Das ist unrecht, und die lächerlich kurze Klageerwiderung der Sparkasse gegen die Klage Fridi Millers ist umso lächerlicher, als dass darin das ganze Unrecht manifestiert ist.
Die Sparkasse meint also, weil jemand „geschäftsunfähig“ in irgendeinem Verfahren sei, könne man ein Konto dicht machen, ohne eine Entscheidung des Gerichtes hierüber abzuwarten. Betreungsantrag stellen? Weit gefehlt. Da würde man eh nur verlieren.
Dass nicht jede Geschäftsunfähigkeit in rechtlicher Hinsicht heisst dass man gar nichts mehr darf? Geschenkt. Dass die Bildzeitung erstaunlich fundiert hinter Fridi steht? Geschenkt. Wichtig ist: Hier wird Recht mit Füssen getreten. Entscheiden Banken jetzt, in denen Intimfeinde von Fridi im Verwaltungsrat sitzen, jetzt wer überleben darf, wer fressen darf, und wer nicht?

Traurig ist, dass Banken, vorallem Sparkassen, auch eine Verantwortung für ihre Kunden haben. Sie müssen den zum leben notwendigen pfandfreien Betrag auszahlen und dürfen eben nicht fremdes Geld anders verwalten. Alleine dass man einfach so handelt ist ein Skandal. Es gäbe ja rechtliche Möglichkeiten, aber dazu hätte man eben richtig vorgehen müssen. Und sie wissen, dass sie dann keinen Erfolg gehabt hätten

 

Fridi Miller und der Bankkonto“raub“ durch die Sparkasse

Fridi wird obsiegen. Und trotzdem bin ich schockiert weil sie das Risiko eines Gutachtens und damit weiterer politischer Einflussnahme eingeht. Mach kein Gutachten, Fridi, das gibt die Rechtslage nicht her. Aber Fridi wäre nicht sie selbst würde sie nicht ihren Weg gehen.

Quellen

Die Bildzeitung unterstützt Fridis Sache
Schwarzwälder Bote

Fridis Kanal

Fridi auf Activinews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>