Grönemeyer und Höcke sind in aller Munde.
Gröneymer hetzt gegen Rechts.
Höcke macht Mimi gegen ZDF.
Und beide sind dabei doch nur auf Propagandatour für die AFD. Bewusst oder unbewusst. Grönemeyer macht Werbung für die AFD? Irgendwie schon. Auch wenn die oben eingebundenen Szenen vom Grönemeyerkonzert nicht ganz so der Realität entspringen, haben sie so oder so ähnlich oder genau so nicht aber ähnlich stattgefunden. Die Frage bleibt: Wird damit nicht dem rechten Milieu ein Bärendienst erwiesen, wenn man ein teures Konzert missbraucht für Propaganda? Und erinnert der Versuch des ZDF Höcke zu demaskieren nicht an „H. in die Ecke drücken bis er quieckt“ frei nach Franz von Papen?

Grönemeyer und Höcke sind sich unähnlich und ähnlich?

Wie immer wird in beiden Entscheidungsformen dem rechten Milieu mehr Aufmerksamkeit geschenkt als gut wäre. Die Probleme, die Menschen dazu führen AFD zu wählen werden wie immer nicht angegangen. Zum Beispiel hat die AFD NULL Konzepte im Familienrecht. Daher ist sie unwählbar. Aber das merkt keiner vor lauter Demagogie.
Wenn ein Künstler Politik macht, soll er das auf einer Wahlkampfveranstaltung. Nicht aber während der Kunst statt in der Kunst.
Und wer in London lebt, kann der wirklich mit dem Finger auf die Menschen vor Ort zeigen, die nicht Millionen haben sondern einfach nur Angst?

Fakt ist mir geht das Mimimi von Rechts auf den Senkel. Wer austeilt muss einstecken. Und das gilt Proportional zur Lautstärke des Austeilens. Aber trotzdem darf man erwarten dass das ZDF erkennt dass es wieder an Legendenbildung teilnimmt und diese unterstützt. Das muss nicht sein!

Besser wäre es den Typ nicht noch mehr Bühne zu liefern.

Eure Meinung ist gefragt! Kommentiert dieses Video. Teilt es. Oder zerlegt es. Die Diskussion ist erwünscht. Wenn andere schon nur polemisieren, dann gehen wir eben mit gutem Beispiel voran.

Quellen:

Grönemeyersatire Wien
Höckeinterview ganz
Franz von Papen Zitat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>