Kategorien
Allgemein

Langhans. Live. 24 Stunden. 30.04. ab 20 Uhr! Schaut rein!

Am 30.04. und 01.05. steigt auf www.youtube.com/activinews, hier auf live.activinews.tv, auf www.facebook.com/Activinews und www.twitch.tv/activinews der Liveevent: 24 Stunden live. Ohne Unterbrechung. Interviews. Lehrgänge. Gespräche. Nachrichten. Spass. Und Schokolade!

Wann? 30.04.2020 ab 20 Uhr bis 01.05.2020 mindestens 20.00 Uhr

Wo? www.youtube.com/activinews

Was? All das!

Der vorläufige Sendeplan lautet (kann sich ändern!)

20 Uhr Opening mit Michael Langhans und Gast
21 Uhr  (noch unbelegt)
22 Uhr Coronakrise und Schule: Chancen und Risiken Diskussion mit Stephanie Franz
23 Uhr Krisenvorsorge: Sinnvoll oder Panikmache Diskussion mit Stephanie Franz
1 Uhr (noch unbelegt)
2 Uhr Abitur und Corona Diskussion mit Lea Mendel
3 Uhr Jura Studium nach Corona: Diskussion mit Lea Mendel
4 Uhr Nicole und Chris erzählen ihre Geschichten
5 Uhr Nicole und Chris tell their Stories
6 Uhr Nicole und Chris erzählen ihre Gesichte
7 Uhr Charlene and my old Guild Mates: How Word of Warcraft connects people
8 Uhr Charlene and my old Guild Mates: How Word of Warcraft connects people
9 Uhr Frühstück, Morgennews und Morgendusche
10 Uhr Fehler in Gutachten erkennen: Der Workshop 
11 Uhr Fehler in Gutachten erkennen: Der Workshop 
12 Uhr Fehler in Gutachten erkennen: Der Workshop 
13 Uhr Der Test zum Workshop
14 Uhr …
15 Uhr …
16 Uhr …
17 Uhr Anwaltshaftung mit Joe Weber und Christa Tepen
18 Uhr Anwaltshaftung mit Joe Weber und Christa Tepen
19 Uhr Medienarbeit und wie Jugendämter die Wahrheit verhindern mit Horst Weiberg
20 Uhr Medienarbeit und wie Jugendämter die Wahrheit verhindern mit Horst Weiberg
OPEN END

12 Antworten auf „Langhans. Live. 24 Stunden. 30.04. ab 20 Uhr! Schaut rein!“

Guten Morgen Herr Langhans,

leider komme ich aus welchen Gründen auch immer nicht in Ihren Livestream hinein.

Herr Poggemeier vom Verein „Kindersind Menschen e.V.“ hat mich darauf hingewiesen und hat, wie er mir eben mitteilte, gestern Abend mit Ihnen gesprochen.
Ich bin selber betroffene Mutter (mit dazugehöriger mittlerweile achtjährigen Tochter) dieses „Inobhutnahmeskandals“ und würde Ihnen gerne einen Vorschlag machen, wie wir diesen Sakndal einem noch breiteren Publikum zugänglich machen könnten. Ich selber war im Februar zu einer PK in Zürich eingeladen, um von den Missständen zu berichten. Zum einen merkte man mir nicht an, dass ich selber Betroffene bin (was einfach den Grad an Sachlichkeit, den ich trotz aller Betroffenheit an den Tag lege), zum anderen wurde ich von einem schweizrischen Pressevertreter gefragt (ExpressZeitung), ob ich nicht meine Expertise publizieren wolle, was innerhalb des kurzen Gesprächs in „wollen Sie nicht selber bei uns publizieren?“ mutierte.
Nun, ich werde dort publizieren. Allerdings ist jetzt Corona dazwischen gekommen; momentan mache ich dann diesbezüglich Recherche und „füttere“ sie mit Infos.

Herr Poggemeier wird mir Bescheid geben, ab wann Sie das Telefon freigeschaltet haben; dann werde ich telefonisch mein Glück bei Ihnen probieren.

Hier noch ein paar Daten vorab: Bianca Kohl (Frankfurt), Tel.: 0152 – 187 22 589 oder Festnetz 069 – 85 809 135.

ICH MÖCHTE DIESES THEMA GROß MACHEN UND HABE ÜBER DIE DIREKTE ZUSAMMENARBEIT MIT DER EXPRESS ZEITUNG DEN DIREKTEN ZUGANG ZU JOURNALISTEN WIE EVA HERMAN u.a.

Wenn mit ins Boot steigen wolle, freue ich mich.

Sie HERZlich und der Zeit entsprechend distanzlos grüßend,
Ihre
Bianca Kohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.