Kategorien
Amtshaftung, Zivilrecht, Strafrecht und mehr

Pfalz Kompott Unrecht: Fälschung von Unterlagen durch den Staat?

Rheinland-Pfalz ist so ein Bundesland, wo der Küngel fast so gut ist wie in Bayern. Das Pfalz Kompott Unrecht quasi, das auch die Justiz druchdringt. Ich erzähle Euch eine rein hypothetische Geschichte, die so passiert sein könnte 2020, im Herbst. Michael ist lieb. Und weil das so ist, wird er von Markus mit einer eMail bedroht. Als Michael sich an die Polizei wendet, um die Bedrohung anzuzeigen, wird er gebeten, weitere Informationen wie den sogenannten eMail Header hereinzugeben. Weil Michael auch eine Aufklärung möchte, kommt er dem nach.

Original E-Mail Text

Langhans, du psychisch kranker Volldepp. 

Lebst dein Hund eigentlich noch die perverser Hundeficker. 

Du weißt ja, was man mit Hundefickern macht. 

Schnipp und Schnapp und Eier ab. Ein paar gute Freude.

Logischerweise kann man aus diesem Text nicht herauslesen, wer diese Nachricht versandt hat. Was für ein Schlamassel, was für ein Pfalz Kompott. Aber genau deshalb wird von der Polizei der E-Mail-Header angefordert. Den kann man in Gmail via der drei Punkte und Originalnachricht anzeigen einblenden:

Das Ergebnis schaut dann so aus. Ich hab Euch mal ein paar wichtige Details mit Fettdruck und Kursiv markiert (Return-Path und Recieved) markiert, nähere Infos findet Ihr z.B. bei den Verbraucherzentralen oder :

Original E-Mail Header

Delivered-To: activinews@gmail.com
Received: by 2002:aa6:c62d:0:b029:b3:624b:75f6 with SMTP id d13csp363500lkq;
        Thu, 25 Feb 2021 02:06:03 -0800 (PST)
X-Google-Smtp-Source: ABdhPJwFIWWn5Cl4guBo8S74lKK19tSj/9jn4rJeBz6/s3z46oxWS5wIyYVm8gUX67vXZ1A2aa5H
X-Received: by 2002:a7b:c157:: with SMTP id z23mr2436945wmi.176.1614247563625;
        Thu, 25 Feb 2021 02:06:03 -0800 (PST)
ARC-Seal: i=1; a=rsa-sha256; t=1614247563; cv=none;
        d=google.com; s=arc-20160816;
        b=eGCpsf2X7AucAKzKNRheI/BGTXTh1iMttzRP87GuVwg/CkL0y31OqM7/ohp7VjgLHb
         xEEMEdEnANmZoRzvoceZuEjgfJ0rlomxcj0Xh0lDdO7pO3jqTBeFNdkRDXGewQNI5CC0
         8fGrOoNZMlGnevswJBzRoqSTwUYDPjuWqe9WToWTLZiS7KCuG5jJWGo3PvVvB1t11AVS
         U6tPfgZbywqbvpb5JHoqYQWvbaO4tqiG8JmKVvekDgITXnaS+0nm/Jb+MY8fSG6Ga+KT
         fG8UPYJSeAZ/vZFCit3pBiKWF4Tt8xFgzOPg0Anb0rJlzQVJeAxqz6EZbJqpEOr2XR2Y
         04+Q==
ARC-Message-Signature: i=1; a=rsa-sha256; c=relaxed/relaxed; d=google.com; s=arc-20160816;
        h=importance:mime-version:date:subject:to:from:reply-to:message-id
         :dkim-signature;
        bh=Pei+q8YqZl8sTH72FHhhXOdRNhfCpX2uSYls+svNQNI=;
        b=wwaRTbrpPi2FTP01hpKqUN/QFbl9otsqz6UDM7u5O7k+hHY1d/UPI2Nwv4slPB5E+B
         lhtgozaZbrrJAISha7KPcs66HjpTDnA+8bFpK6oDQYjbK/YaSoccS5RQ9jDbKakf8K5A
         tY+n0ePT15fkdvfqHsApytCaAGcyOClWC5upa2KNPvejH06w3Y2XxOMwXjesLRN+w1og
         R+aZV6eZbo/Ztdj9JlBWPzrkJsG/IsvnFFcI7rW5RyoZUSZxSjMY5VQBrI+iaR4JwrrZ
         NTNxerkFtEDFyra7/nLxiuZ+ruW742rpNJ/1Fl4r8S5TnX9HajLDkhVeSkOdGYNsPACo
         glDQ==
ARC-Authentication-Results: i=1; mx.google.com;
       dkim=pass header.i=@gmx.net header.s=badeba3b8450 header.b=WRHi9gt5;
       spf=pass (google.com: domain of anonymisiert@gmx.de designates 212.227.17.21 as permitted sender) smtp.mailfrom=anonymisiert@gmx.de;
       dmarc=pass (p=NONE sp=NONE dis=NONE) header.from=gmx.de
Return-Path: <anonymisiert@gmx.de>
Received: from mout.gmx.net (mout.gmx.net. [212.227.17.21])
        by mx.google.com with ESMTPS id p5si4938698wrw.495.2021.02.25.02.06.03
        for <activinews@gmail.com>
        (version=TLS1_3 cipher=TLS_AES_256_GCM_SHA384 bits=256/256);
        Thu, 25 Feb 2021 02:06:03 -0800 (PST)
Received-SPF: pass (google.com: domain of anonymisiert@gmx.de designates 212.227.17.21 as permitted sender) client-ip=212.227.17.21;
Authentication-Results: mx.google.com;
       dkim=pass header.i=@gmx.net header.s=badeba3b8450 header.b=WRHi9gt5;
       spf=pass (google.com: domain of anonymisiert@gmx.de designates 212.227.17.21 as permitted sender) smtp.mailfrom=anonymisiert@gmx.de;
       dmarc=pass (p=NONE sp=NONE dis=NONE) header.from=gmx.de
DKIM-Signature: v=1; a=rsa-sha256; c=relaxed/simple; d=gmx.net; s=badeba3b8450; t=1614247563; bh=5nAifcvp8jSelKsoeZKn7pXqaNx+HmIrcX0KfPyOa8M=; h=X-UI-Sender-Class:Reply-To:From:To:Subject:Date; b=WRHi9gt5V9ufiXv7b7/vyxEE8m5ObAz5P7B/xYg+bb+10Br+Jw7h/7ce2G+O1OWbo
	 JhiFinOR31gpEvFnIii564ewvRHzdVVWxfWBc2Uaeq5SWGu0NB3Ah2cMZiHRVwsJlD
	 N9e4j5lY/Du9Ylp84uh8N5v7ZW66buvbcaI7O9UU=
X-UI-Sender-Class: 01bb95c1-4bf8-414a-932a-4f6e2808ef9c
Received: from LAPTOP17112301 ([179.7.190.129]) by mail.gmx.net (mrgmx105 [212.227.17.168]) with ESMTPSA (Nemesis) id 1N2E1G-1lxni10UpS-013eS4 for <activinews@gmail.com>; Thu, 25 Feb 2021 11:06:03 +0100
Message-ID: <C45335A18E2145EF8141EEF4C091B278@LAPTOP3I1DC511>
Reply-To: "M. K." <anonymisiert@gmx.de>
From: "M. K." <anonymisiert@gmx.de>
To: Michael Langhans <activinews@gmail.com>
Subject: kranker Volldepp
Date: Thu, 25 Feb 2021 11:06:00 +0100
MIME-Version: 1.0
Content-Type: multipart/alternative; boundary="----=_NextPart_000_0017_01D70B66.33271CD0"
X-Priority: 3
X-MSMail-Priority: Normal
Importance: Normal
X-Mailer: Microsoft Windows Live Mail 16.4.3528.331
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V16.4.3528.331
X-Provags-ID: V03:K1:uvyhcVkGJpUFGysqIek2cOVXSxrW9RXvnBR735/veZxGzdMuUh1 HeNc3CmDCjwLwRYH6GsRAWKa/J8Lv3R5/XSNPpSx3ocKMUfDHH8sEa14Sr3n04/TWrkW+EZ E8o59mhpuKWWKkxpCXOXkhY9UwgkUoJHrIc25p13PlvmAVIuF2fdIDR3WLgO4NNrTXoe11m oTg7htqpbcJGv9FAX7QhQ==
X-Spam-Flag: NO
X-UI-Out-Filterresults: notjunk:1;V03:K0:FJYcsJ8WcKY=:1gJoLhl8N/bCNxW+jbTq6A /JS1XNHGjiMqkaRx5vLQuVcxMXHosYyZMNthYppsvHjcAb5NPLrVRZLAD1z3QmE1xtAvbrgdi 40ostisj1ejK/TrRRubkNTmE6YtbTKrej6cSa7E1+y19GdMtvSd0K5vHonxO4LtIjKhBUQ+aI Qu4BthvSX2qEtsiV8ycdLH3wDNYMVG2I9QmuQlscraB+7e9I9ocm4ZE/6u1KHOasbQL57fv3r gJ3E/mKP1dPuN6I2M230vYnqonSr2YXlzb7ezOT2ybpGJp0OWp2ZgKi5sE55PJug4pyCjNaV3 6O+KcIC38BI/HfU0ySXI1QTUWEQ2WJRRYcZw5NPbF+XOgZik9duD4emAcBLSG6SrvYR0vvhQ0 ha0x6RwrA89m7G5B3kTQvDnLdn6iawOffoj+WqRKzjXLuWuAC9krka9RuWYdKyR5rBp4g/quB g+rWkJN4DTl803ka69rK1zRWmqYEEMFaMhO6+oszVnIX04X1r9uBiDbbc3K32+wvlTP4SX+kO YIn7Msu7z6jZTtpmp+5zjS+Bh9GWsDqJ/pnG4/BJxNmK74rDOmyfMdK2upxxBDiWACkqq0MOf 6G7KUYapdfiLg6/Jo4qmR26pcb+gS1zZHfpvB/NVBq3JzKOiNvd4ouxXOZj3Bw6Ra7g2t/+WM /54Opxvby0xX46X0ofK+g339XtFmMMgEsY3XE/hjk2MWUg6LRuc+hO2+IMVEU8wZkZTXTsC86 Mch5p1ck+FMQ/QOZHxJ5+GiUZs6iUKQPyp4syFgPvYNiKZdYMj1MkUDqli+6Fe4Zwgkc2j9mw Sxjmh1fV5lDCOLPUrEKdPTX5U8m7iXPNhMr1hELo1R6Pe7iHRkXJ0c1YGnFMQZSR2Ma33cJGl r1n1soCqsM3TuqUtc10g==

------=_NextPart_000_0017_01D70B66.33271CD0
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable

Langhans, du psychisch kranker Volldepp.

Lebst dein Hund eigentlich noch die perverser Hundeficker.

Du wei=DFt ja, was man mit Hundefickern macht.

Schnipp und Schnapp und Eier ab.

Ein paar gute Freude.
------=_NextPart_000_0017_01D70B66.33271CD0
Content-Type: text/html; charset="iso-8859-1"
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable

<HTML><HEAD></HEAD>
<BODY dir=3Dltr>
<DIV dir=3Dltr>
<DIV style=3D"FONT-SIZE: 12pt; FONT-FAMILY: 'Calibri'; COLOR: #000000">
<DIV>Langhans, du psychisch kranker Volldepp.</DIV>
<DIV>&nbsp;</DIV>
<DIV>Lebst dein Hund eigentlich noch die perverser Hundeficker.</DIV>
<DIV>&nbsp;</DIV>
<DIV>Du wei=DFt ja, was man mit Hundefickern macht.</DIV>
<DIV>&nbsp;</DIV>
<DIV>Schnipp und Schnapp und Eier ab.</DIV>
<DIV>&nbsp;</DIV>
<DIV>Ein paar gute Freude.</DIV></DIV></DIV></BODY></HTML>

------=_NextPart_000_0017_01D70B66.33271CD0--

Delivered to oder Envelope to ist die E-Mail-Adresse, an die die eMail ausgeliefert wurde.

Recieved from ist der Weg, den die eMail genommen hat. Dieser Bereich kann mehrfach vorkommen, der unterste Eintrag wäre dann der letzte.

Die Return-Path Email ist einfach fälschbar. Man kann also verschiedene Informationen herauslesen, und das ist auch gut so. Deshalb wollte man ja die Informationen in unserem hypothetischen Fall, wie er im Pfälzer Wald wohl ohne Probleme sich ereignen könnte, da hinten, wo sich Wolf und die Geisslein nach drei Schoppen gute Nacht sagen.

Lustigerweise wusste die Polizei schon vorher, wenn die Aktensortierung stimmen sollte und falls im Pfälzer Wald die selbe Nummerierung gilt wie in Deutschland, dass der eMail-Header manipuliert sein könnte und wies darauf hin. Natürlich behauptet das die Creme de la Creme der Justizopferverfolgung nicht einfach so, sondern lässt sich dies dann noch beweisen, durch ein Gutachten. Und in dem findet sich doch glatt ein Screenshot des E-Mail-Headers.

Pfalz Kompott Fake Header

Da hat also jemand das c durch ein k ersetzt. Das erkennt man daran, dass sich dieser Header von der Zeile oben im Header unterscheidet.

Und wenn man schon dabei ist, dann screenshottet man aus versehen noch den Cursor, der beim Copy und Paste und Ausschneiden in Word leider mit ins Bild gerutscht ist (ich habs mehrfach getestet, die Chance ist 50:50 dass er drauf ist…)

Hier unten wurde dann bei Recieved die IP Adresse rausgelöscht. Das ist natürlich ein gehöriges Indiz auf Fälschung – und wer fälscht, muss Täter sein, so die Logik der Staatsmacht. Und deshalb durchsucht man mit diesem Fälschungsvorwurf eine Wohnung, ein Haus und beschlagnahmt alle Technik. Das Gericht hatte die Akte offenkundig nur oberflächlich gelesen und nimmt sogar Bezug auf die Fälschung. Gefälscht aber haben soll der nunmehr Beschuldigte: So ist es im Pfalz Kompott Unrecht eben üblich, Opfer zu Tätern machen.

Wahrheit oder Elvetrittsche?

Glaubt Ihr nicht? Ich auch nicht.

Disclaimer: Aus rechtlichen Gründen darf ich die Originalunterlagen weder veröffentlichen noch wörtlich wesentlich zitieren, §353d StGB. Ihr glaubt mir also oder auch nicht, ihr haltet es für möglich oder auch nicht.

Wir werden morgen mit einem IT Experten, der die beschlagnahmten Rechner untersuchte, sowie dem Betroffenen im Livestream uns austauschen. Ratet mal, was sich jetzt alles auf der Technik findet…

Schaut rein in Pfalz Kompott Unrecht am 02.03.2021 21 Uhr!

Wie sich das Ministerium eingelassen hat?
Was sagen die beteiligten Polizisten unter vorgehaltener Hand?

Was macht der/die/das federführende Staatsanwaltschaftchen?

Wie schützt die FDP Betroffene?

Diese Fragen beantworten wir in der Liveshow.

Kategorien
Elternlobby

Was ist Mobbing?

Liebe Leser,

in letzter Zeit häufen sich die Anrufe bei uns. Sehr viele Eltern rufen an und möchten wissen, was man bei Mobbing machen kann, wie man sich verhält.

Sehr häufig ist zu hören: Die Schule macht nichts. Der Lehrer macht nichts. Wir haben dies gemacht ohne Ergebnis. Wir wollen das machen, aber wissen nicht genau, wo wir anfangen sollen.

Deshalb wollen wir hier auch über Mobbing schreiben und beginnen erstmal bei A.

Was ist überhaupt Mobbing?

Von Mobbing sprechen die Experten, wenn ein/e Schüler/In über einen regelmäßigen Zeitraum und wiederholt, hauptsächlich „seelischen“ Schikanen ausgesetzt ist.

Dazu gehört, emotional verletzendes Verhalten seitens der Mitschüler oder sogar der Lehrerschaft. Verbale Attacken sowie Diskriminieren einer einzelnen Schülerin oder Schülers gehören dazu. Gar können:

von Diskriminierung einer Gruppe, durch einen oder mehreren Menschen betroffen sein.

Das Wort „Mobbing“ kommt aus dem Englischem und bedeutet belästigen, anpöbeln.

Wie geht Mobbing?

Die gemobbten Kinder in der Grundschule werden fies behandelt. Und das regelmäßig. Hier eine kurze Liste von den Verhaltensweisen:

– Beleidigende Worte.
– Bedrohen – Angst machen.
– Das Kind wie Luft behandeln.
– Nicht mitspielen lassen.
– Sogar körperliche Gewalt.
– Schubsen
– Festhalten
– Sogar manchmal Schlagen.
– Treten
– Beinchen stellen.
– Auslachen
– Das sogenannte Cybermobbing

Zum Mobbingopfer gehört natürlich auch immer ein Täter oder mehrere Täter. Meistens fühlen sich die Täter durch Ihre Tat stark oder kompensieren dadurch eigene Probleme, so jedenfalls ein Experte, der mir das erklärte.

Und wie reagieren Lehrer?

Leider wollen die wenigsten Lehrer, die mir begegnet sind, Mobbing erkennen oder gesehen haben.

Mobbing ist ein System und in einer Klasse/Klassenverband lässt sich Mobbing m.E. auch nur durch die Unterstützung der Lehrer abschalten. Ich bin der Meinung, Pandemie hin-Pandemie her, dass die Lehrer aufmerksamer damit umgehen sollten, was bei den Kindern passiert. Sie sollten aufmerksamer sein, denn je. Denn Wegschauen und „Ich-habe-das-nicht-gesehen“ ist zwar einfach, bringt aber keine Lösung, sondern eher ein Schaden bei den Betroffenen.

Für mich persönlich sind die, die sehen, schweigen und nichts-tun schlimmer, als die Täter selber.

Es gibt sogar manche Schulen, denen man die Streitschlichterausbildung der Schüler kostenlos angeboten hat, die aber der Meinung sind, dass das, was sie in der Schule machen, schon genug sei.
Es sei genug eine  „gewaltfreie Kommunikation und nur Klassenrat“ (einmal die Woche) anzubieten. Hoffentlich sind die Schulleitungen, die der Meinung sind, „Klassenrat und gewaltfreie Kommunikation reicht an der Grundschule aus oder der Ansicht sind :“das machen wir als Schule supergut“, in der Minderheit.

Denn genau bei solchen Schulen gibt es Zeugen machner Gewaltszenen, u.a. unter Viertklässlern. Solche Schulen, die nur auf Klassenrat und gewaltfreie Kommunikation setzen, sollten insbesondere in der Coronazeit mehr denn je darauf achten, wie sich die Schülerschaft fühlt. 

Was kann man gegen Mobbing tun?

Ich glaube sehr viel:

– Schüler-Streitschlichter ausbilden lassen, beispielsweise von Mediatoren oder Psychologen, die spezialisiert sind.
– Hilfe von der Polizeistelle holen und den Kindern Workshops anbieten mit Hilfe der Polizei – die Lehrer sensibilisieren.
– Von Juristen Workshops für Kinder anbieten (über Strafrecht beispielsweise).
– Seminare wie: Kinder stärken oder Stark auch ohne Muckis …und vieles andere mehr
– Hilfe sich holen in Form von Workshops: Gewaltprävention, Nein-das ist mein Körper.

Man kann so vieles machen. Nur nicht, wenn die Schulverwaltungen, Schulleitungen und sämtliche andere Einrichtungen und Stellen die Augen verschließen und der Auffassung sind: Wir machen doch schon alles prima….

Euch allen Gesundheit wünschend,

Kategorien
Politik und News

Das Ermächtigungsgesetz IfSchG

Gestern also wurde das Ermächtigungsgesetz IfSchG geändert, wie seine Kritiker meinen. Ich habe mich selber gestern morgen bereits in meinem Video „Ermächtigungsgesetz – meine Analyse“ dazu eingelassen.

Trotzdem möchte ich heute mit ein wenig Abstand nochmal das rechtliche und das tatsächliche zusammenfassen.

Ist die Änderung am IfSchG ein Ermächtigungsgesetz?

Die Änderungen des §28a IfSchG beinhaltet keine weiteren Befugnisse als bisher auch. Es ist also kein Ermächtigungsgesetz. Ziel des neuen §28a IfSchG ist es nur die bisher aus Generalklauseln hergeleiteten Befugnisse deutlicher zu formulieren, einzelfallbezogen und befristet. Zusätzliche Ermächtigungen sind nicht gegeben. Die Einschränkungsmöglichkeiten von Grundrechten sind bisher schon teils im Gesetz enthalten gewesen und von der Verfassung vorgesehen.

Warum nennen Kritiker es Ermächtigungsgesetz?

Die berechtigte Kritik zielt darauf ab, dass die Regierungsbefugnisse am Parlament vorbei manifestiert werden. Andererseits kam diese Kritik erst vor Kurzem auf, Anfang des Jahres haben quasi alle Parteien hier wenig rechtliche Probleme gesehen. Auch die bisherigen Entscheidungen sind eher auf die konkrete Abwägung was man tut abzielend als auf formelle Mängel.

Warum dieses Hau-Ruck-Verfahren

Zu Recht kritisieren die Menschen daher dieses Hau-Ruck-Verfahren. Man sollte nicht an einem Tag 2 Lesungen abhalten und dann noch eine Sondersendung des Bundesrates durchführen. Gerade weil sich die Ministerpräsidenten am Montag gegen Merkels Ideen positioniert haben, jetzt aber doch schnell zustimmen muss man sich schon fragen, ob das eine Scharade war oder ernst gemeint.

Immerhin, der Bundespräsident scheint sich doch nicht die Blöße gegeben zu haben, schnell blind zu unterschreiben.

Wie stehst Du zu den Demos um das Ermächtigungsgesetz?

Die Situation gestern war für mich wieder unerträglich. Ich stehe dazu, dass friedliche Proteste auch unter Einhaltung von Auflagen wie Maskenpflicht und Abstand möglich sein müssen.

Ich weiss, das ist für viele ein rotes Tuch. Für mich gehört aber zum demokratischen Konsens dass man sich an die Regeln hält. Egal ob Masken helfen oder nicht – die Einschränkungen sind hier nicht so schlimm wie die Angst vor einem Ermächtigungsgesetz glauben machen möchte. Man hält sich an Auflagen, ausser man ist auf Krawall aus. Was ja dann auch der Fall war.

Egal ob die Wasserwerfer zuerst eingesetzt wurden oder nicht: Wer Feuerwerk mitsich führt, der will Gewalt. Und davon sollten sich alle Demokraten distanzieren. Wer selber angeblich gegen Dikatorische Politik demonstriert, darf keine Gewalt anwenden.

Und der AFD Eklat im Bundestag?

Nun, warten wir ab, ob es sich herausstellt dass die AFD Krawallbürger in das Parlament geschleust hat. Wieso ist das überhaupt möglich, während der Pandemie? Für mich unverständlich. Angst vor Kameras und Wahlvolk sollte erst einmal kein Demokrat haben. Aber belästigen lassen muss man sich auch nicht.

Konklusion

Die Gewaltspirale dreht sich immer weiter und weiter. Die Polizei, der Mob, eigentlich gleich und gleich. Ich fordere alle Beteiligten auf, auf den demokratischen Boden zurückzukommen.

Kategorien
Familienrecht

Fehler in familienpsychologischen Gutachten

Fehler in familienpsychologischen Gutachten erkennen, richtigstellen und vermeiden ist eine Wissenschaft, die viele Anwälte nicht beherrschen. Viele Gutachten sind falsch und fehlerhaft und werden meist (nur) von hinten gelesen. Viele lesen sogar nur das Fazit und denken, dagegen nichts tun zu können.

Andere meinen, einzelne Fehler im Gutachten wären nicht angreifbar und bleiben deshalb stumm.

Weil aber diese Fehler in den Gutachten durch Familienpsychologen oft streitentscheidend sind, ist es falsch hier untätig zu bleiben. Ich möchte euch vorbereiten darauf, wie man ein solches Gutachten anfechten kann. Leider gibt es kein einheitliches Muster, weder für Gutachten noch Gutachtensprüfung. Doch ihr werdet nach diesem Artikel wissen, ob und wie ihr ein Gutachten ablehnt oder anfechtet.

Und natürlich helfen diese Ausführungen Euch auch, einen Gutachter zu verklagen – zum Beispiel mit einer Amtshaftungsklage nach §839a BGB.

Wie wehre ich mich gegen ein solchens Gutachten, ohne ein Psychologiestudium absolviert zu haben?
Ist es für mich als Betroffener überhaupt möglich, mich zu wehren? Die Kosten für ein Gutachten sind enorm, auch die Kosten für ein Gegengutachten oder eine methodenkritische Stellungnahme. Zudem vergeht während der Begutachtung viel Zeit ins Land, weil sie einfach lange dauert. In dieser Zeit werden Kinder entfremdet, so dass man nicht auf die Gerichtsentscheidung warten sollte, sondern sofort die Grundlagen für eine erfolgreiche Anfechtung oder Klage gegen den Gutachter legen sollte.


Ich sage ja. Dafür habe ich eine der wichtigsten Reihen meines YouTube-Kanals begründet:

Fehler in familienpsychologischen Gutachten – die Playlist

Das ist also die Playlist Fehler in Gutachten erkennen. Ich erkläre unten noch alle Videos einzeln, doch schnuppert hier bitte schon hinein. Es sind 39 Videos, also schau Dir alles an.

Übersicht Familienrechtliche Videos

Inzwischen ist auch die vollständige Videoauflistung meiner Übersicht „Familienrechtliche Videos auf YouTube“ insoweit komplett, in dem auch die anderen familienrechtlichen Videos enthalten sind:

Was erwartet Euch in Fehler in familienpsychologischen Gutachten erkennen

Doch was genau erwartet Euch in diesen Videos? Ihr lernt Fehlerquellen zu erkennen. Dies zu rügen, also an das Gericht zu schreiben dass etwas falsch gelaufen ist ist Eure wichtigste Chance. Ein falsches familienpsychologisches Gutachten könnt ihr daher nur angreifen, wenn ihr möglichst viele Fehlerquellen aufzeigt. Wenn ihr die Arbeit nicht macht, wird sie keiner machen.

Ist es nicht Aufgabe des Anwalts, Fehler in Gutachten zu erkennen

Richtig. Aber: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Nur wenn ihr selber ein Grundwissen habt, könnt ihr Euch auf eine Fachexpertise verlassen. Und: Nur ihr ward bei der Exploration anwesend, nur ihr wisst daher auch, falls einiges falsch gelaufen ist. Fehler in familienpsychologischen Gutachten ist auch eine Fleissarbeit, aber Routine und Erfahrung helfen ungemein. Vieles kann man sich selber aneignen, aber man benötigt schon einen Überblick über Gutachten.

Ist ein Gutachten anfechtbar?

Ja. wenn man weiss, wie. Man muss alle inhaltlichen und fachlichen Fehler finden und aufzeigen. Manche meinen, nur das Ergebnis wäre anfechtbar. Ich sage: Alles ist prüfbar und damit auch anfechtbar. Und man sollte auch alle Fehler ansprechen und anfechten. Nicht anfechtbar ist hingegen die Zustimmung zur Teilnahme. Ein Rückzug macht Ergebnisse nicht unverwertbar.

Die einzelnen Videos zu Fehler in Gutachten erläutert

Aber schauen wir uns einfach mal die einzelnen Videos der Reihe an. Vorsicht, sie wird noch ausgebaut 🙂

Wie Fehler in familienpsychologischen Gutachten erkennen

Fehler in Gutachten: Das Auftaktvideo zur Bestsellerreihe. Hier erläutere ich Euch nur den Sinn der Reihe.

Ist mein Gutachter qualifiziert?

Ist mein Gutachter qualifiziert? Eine Frage, die viel zu selten geprüft wird. Richter schreiben nur „ist mir bekannt“, ohne seine Qualifikation als Gutachter darzulegen. Das FamFG ist hier sehr schwammig, daher solltet ihr den Lebenslauf und die öffentlich zugänglichen Infos des/der Gutachters/Gutachterin auswerten.

Ist mein Gutachten prüffähig?

Eine Behauptung ist noch kein gutes Gutachten. Dieses muss gerade nachvollziehbare Argumente darlegen, warum man zu einem Ergebnis, einer Behauptung und einem Schluss kommt.

Darf Gutachter veraltete Literatur verwenden?

Veraltete Literatur im Gutachten verwendet: Wie rügen? Hat es überhaupt Einfluss auf das Ergebnis. Faustformel: Je älter eine Literatur, desto wahrscheinlicher ist sie überholt. Insbesondere wenn es neue Auflagen gibt, kann sich hier eine andere Sichtweise ergeben. Notfalls sollte man hier in einer Unibibliothek prüfen, ob die Literatur überhaupt richtig zitiert ist. Plagiatsverfahren belegen ja das Gegenteil.

Sind auch alle Tests im Gutachtensergebnis?

Alle Tests auch im Gutachtenergebnis? Wenn der Gutachter meint, er braucht 10 Tests, um zu einem Ergebnis zu kommen, muss er auch diese 10 Tests am Ende werten. Er kann nicht einfach nur die Tests nutzen, die ihm in seiner (vorgefertigten) Meinung passen.

Wurden Gespräche falsch wiedergegeben?

Gespräche falsch wiedergegeben im Gutachten: Sachverhaltsfehler unbedingt ansprechen. Das ist viel Arbeit. Aber diese Arbeit müsst Ihr machen. Denn nur ihr wisst, wie es richtig war. Der Fehler, an den oft Richter und Anwälte nicht hingehen. Weil sie die Zeit nicht haben…

Wer jemand zuhört, muss das auch richtig wiedergeben.

Fehlerhäufigkeit in Gutachten

Fehlerhäufigkeit in Gutachten Dieses Video erläutert die Fehlerhäufigkeit in Gutachten anhand wissenschaftlicher Untersuchugen

Systematische Aktenanalyse

Systematische Aktenanalyse im Gutachten als häufige Fehlerquelle. Denn der Gutachter kann nicht einfach so loslegen und losschreiben. Die Akte muss systematisch und nach wissenschaftlichen, nachvollziehbaren Kriterien ausgewertet worden sein.

Ist jedes Schreiben ein Gutachten?

Ist jedes Schreiben ein Gutachten? Ein Gutachten bedingt Exploration und Interaktionsbeobachtung. Ohne dies ist ein familienpsychologisches Gutachten fehlerhaft und allenfalls eine schriftliche, gutachterliche Stellungnahme, aber eben kein Gutachten. Dazu muss es die Gütekriterien einhalten und ein Minimum an geprüften Inhalten vorzeigen.

Darf ein Gutachter Zeugen ohne mich anhören?

Darf Gutachter Zeugen ohne mich anhören? Ist dies ein Verstoß gegen Parteiöffentlichkeit und Beweisunmittelbarkeit? Ich sage nein, er darf es nicht. Denn zu wahrscheinlich sind manipulative Vorgehensweisen. Und: Eine einmal falsche Situation wird ein Gutachter nur ungern richtigstellen.

Wie erfahre ich ob mein Gutachter kompetent ist?

Wie erfahre ich ob mein Gutachter kompetent ist, dieser Frage gehe ich in diesem Video nach. Fragen bildet. Und zwar sofort und am Anfang. Weigert sich ein Gutachter zu antworten, solltet ihr ihn ablehnen. Dies ist eine sehr wichtige Fragestellung. Es gibt bei familienpsychologischen Gutachten nämlich keine Gutachterliste als Standard, wie sie die IHKs für Bausachverständige vorhalten. Es gibt zwar Zusatzbezeichnungen, die bei den Psychotherapeutenkammern angelegt sind und dort eruiert werden könnne. Auch die IHKs haben hier Listen. Aber man muss dort nicht verzeichnet sein, um Gutachter zu werden.

Muss sich Gutachter an Gerichtsauftrag halten?

Muss sich der Gutachter an den Auftrag halten? Was passiert, wenn er über diesen hinausgeht? Hier müsst ihr richtig schnell reagieren und über Gegenvorstellung eine Änderung des Beweisantrags erreichen. Gegebenenfalls muss der Gutachter auch abgelehnt werden. Der Gutachter darf nicht mehr Menschen begutachten als laut Antrag geschuldet. Er darf nicht weitere Fragen stellen und beantworten. Aber er darf sehr wohl die Fragestellung interpretieren und psychologisch ausgestalten.

Welche Tests?

Welche Tests darf man in Gutachten verwenden? Das ist eigentlich eine psychologische Fachfrage, so dass ich nur begrenzt dazu Stellung nehmen kann. Trotzdem erkläre ich Euch einige Aspekte hierzu. Wie ihr die Anwendung zu den Tests am Besten herausfinden könnt: Fragt Google. Es ist erstaunlich, wie viel man findet.

Wer darf familienpsychologisches Gutachten schreiben

Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut und Psychiater: Wer darf was im familienpsychologischen Gutachten? Wo liegen die Unterschiede? Insbesondere wenn Erkrankungen behauptet werden, ist dies oftmals nicht zulässig, wenn nicht die entsprechenden Approbationen gem. PsychThG vorliegt. Auch wenn Salzgeber eine abweichende Meinung hat (der genau damit ja Geld verdient), solltet ihr Euch hier nicht abweisen lassen. Psychiater sind mehr als Psychologen. Psychologen könnten allenfalls eine Zusatzbegutachtung anregen, nicht aber eine psychische Erkrankung behaupten. Hierzu haben sie die Kompetenzen und Erfahrungen nicht. Zudem fehlt oftmals der ausreichende zeitliche Kontakt mit dem Probanten.

Was ist das Brickenkamp-Handbuch

Testverfahren: Brickenkamp Handbuch! Sollte zumindest der Anwalt einmal einsehen, falls die Wertigkeit von Gutachtentests relevant ist.

Wer kann Gutachten überprüfen – Gutachtenskritiker

Hier stelle ich drei Sachverständige vor, mit denen ich zusammenarbeite und die ich schätze. Diese Personen können entweder methodenkritische Stellungnahmen oder Obergutachten durchführen. Der unterschied ist wichtig, nur letzteres beantwortet die Beweisfrage des Gerichts und ist damit relevant. Eine methodenkritische Stellungnahme hingegen ist allenfalls geeignet, das Gutachten des Gerichtsgutachters zu vernichten.

Prof. Dr. Leitner, der Begründer quasi der modernen Gutachtenskritik, bekannt aus Funk und Fernsehen, bietet eine erste Einschätzung eines Falles kostenfrei an. Erst wenn man dann eine Begutachtung wünscht, werden Kosten fällig. Er arbeitet streng wissenschaftlich, schnell und präzise, aber auch mit Bausteinen und geht bisweilen zu wenig auf konkrete Fehler der Art des Sachverhaltes ein

Gutachtenskritiker: Rainer Müller-Hahn ist ein Berliner Psychologe, der lieber lösungsorientiert arbeitet als streng Schematisch. Er lehnt es ab, die Frage der Erziehungsfähigkeit per Gutachten zu klären, sagt aber wenn es sein muss, dann zumindest inhaltich und wissenschaftlich fundiert.

Gutachtenprüfen durch Prof. Dr. Wilfried Hommers ist für mich die Creme de la Creme. Er kann nicht nur methodenkrtitische Stellungnahme, sondern auch Ex-Ante-Gutachten, wenn er die Gerichtsakten erhält. Er klärt also die Beweisfrage, als ob er als Gutachter die Akte so erhalten hätte und weist auf Fehler hin. Er arbeitet sehr genau, er findet Sachen die ich selber überlesen habe – und das kommt nicht oft vor!

Werbung: Mein Buch Fehler in Gutachten erkennen

In meinem Buch, das ihr im Buchhandel und auf Amazon erhalten könnt, findet ihr alle diese Artikel und die Videoinhalte und noch einiges mehr prägnant und einfach erklärt. Das Wissen im Gegenwert von 1.000en EUR für kleines Geld – das bietet nur der Ratgeber Familienrecht.

Falsche Zeugenaussagen im familienpsychologischen Gutachten

Falsche Zeugenaussagen im Gutachten: Was tun? Wie gehe ich damit um? Richtigstellen. Wie stelle ich falsche Zeugenaussagen richtig?

Nicht nur über Beweisanträge, sondern die richtigen Aussagen vorlegen. Gegebenenfalls ist solch ein Gutachter abzulehnen.

Anlagen

Fehlende Anlagen des Gutachtens gehören nicht zu einem prüffähigen Gutachten. Denn nur mit Anlagen kann man auch schauen, ob der Schluss des Gutachters richtig ist. Fehler kommen vor, das ist kein Problem. Und genau deshalb sollte ein seriöser Gutachter hier alles ordentlich auf den Tisch legen. Das dürft ihr nicht vergessen zu rügen!

Wie lässt man sich gegen Gutachten (ohne Anwalt) ein

Wie man sich gegen Gutachten einlässt erkläre ich hier anschaulich und zum nachmachen.

Wie geht eine Glaubwürdigkeitsbegutachtung

Glaubwürdigkeitsbegutachtung: Wie geht das? Wie geht der Sachverständige vor, systematisch und inhaltlich.

Sie kommt immer bei streitigen Behauptungen ins Spiel. Wenn vier Augen Situationen zu bewerten sind und davon eines ein Kind ist. Hier gelten eigene Regeln, deren Einhaltung ihr beachten und anmahnen solltet. Hier erfolgen oft Fehler, die entscheidend sind.

Die Zusammenfassung

Die unsinnige Zusammenfassung eines Gutachtens muss kritisch hinterfragt und richtiggestellt werden. Denn: Viele Richter lesen nur diese.

Alle Beweismittel verwendet?

Alle Beweismittel im Gutachten verwendet? Der Richter erhebt Beweise. Der Richter entscheidet, welche wie zu werten sind. Daher kann und darf ein Gutachter hier nicht entscheiden, ob er etwas berücksichtigt. Allenfalls eine alternative Berücksichtigung ist zulässig.

Einseitig oder Voreingenommes Gutachten?

Einseitig oder Voreingenommen? Das ist die Frage. Es lohnt sich, neutral zwischen den Zeilen zu lesen. Wird nur die Aussage einer Partei wiederholt hinterfragt, ist dies auffällig.

Es gibt auch gute Gutachter!

Gute Gutachter: Dr. August-Frenzel, Regensburg. Neutral, professionell, menschlich. Und: Sie orientiert sich am Fall, nicht am Wunsch des Gerichts.

Was ist ein lösungsorientiertes Gutachten?

Lösungsorientiertes Gutachten vorgestellt – leider wird es zu selten beantragt. Ein lösungsorientiertes Gutachten will die Probleme beseitigen, nicht einfach nur eine Lösung dem Richter vorschlagen. Es geht um Ursachen und Problemlösungen zwischen den Beteiligten, nicht um Inobhutnahmen und Streit.

Gegengutachten

Gegengutachten: Wie man ein Gerichtsgutachten/familienpsychologisches Gutachten widerlegt und was man mit einer methodenkritischen Stellungnahme nicht erreichen kann, erfahrt ihr in diesem Video.

Falsche Aufklärung

Falsche Aufklärung Gutachter kann zur Unverwertbarkeit des Gutachtens führen. Doch vorsicht: Oft ist im Gutachten behauptet, es wäre richtig aufgeklärt worden. Dies muss man unbedingt schriftlich richtigstellen. Daher sind auch Videoaufnahmen der Explorationsgespräche oder Tonbandaufnahmen sinnvoll.

Falsche Hypothesenbildung

Falsche Hypothesenbildung im familienpsychologischen Gutachten führt zur Unverwertbarkeit. Denn falsche Hypothesen führen zu falschen Ergebnissen, ohne Ausnahme

Therapie vor Gutachten

Negativer Einfluss von Therapien: Keine Therapie vor Gutachten! Denn ansonsten kann behauptet werden, dass der Therapeut das Ergebnis manipuliert hat. Gerade bei Kinder ist dies schwierig, weil man einerseits helfen muss, andererseits nicht helfen soll. Diesen Widerspruch sollte Euer Anwalt mit Euch besprechen.

Zeitpunkt der Begutachtung

Zeitpunkt der Begutachtung als Fehler im Gutachten. Denn eine zu spät erfolgende Begutachtung nach Inobhutnahme berücksichtigt ja nicht mehr den Urzustand, sondern den durch das Verfahren, Pflegeeltern oder Heimen manipulierten Zustand. Daher muss man dies kritisieren. Gute Gutachter nehmen hierzu von sich aus Stellung.

Schweigepflichtsentbindung

Schweigepflichtsentbindung auch beachtet? Gutachter sind hier gebunden, wenn Schule, Kindergarten oder Ärzte nicht entbunden sind. Verstößt man hiergegen ist diese Aussage nicht verwertbar.

Falscher Hintergrund Gutachter

Gutachter aus falschem sozialen und ethisch-kulturellen Hintergrund – Ich kann nur begutachten, was ich kenne. Gutachter müssen daher nicht nur die Sprache der Probanten sprechen, sondern deren sozialen, kulturellen, religiösen und sonstigen Besonderheiten Rechnung tragen und berücksichtigen. Dazu gehört, dass man diese Besonderheiten kennt (siehe UN Kinderrechtskonvention). Am Besten sind Gutachter aus dem eigenen sozialen Hintergrund!

Gutachterauftrag deligiert

Gutachtensauftrag wird durch Dritten ausgeführt – das ist unzulässig. Nur geringwertige Nebentätigkeiten dürften Dritte ausführen, nicht aber Exploration oder Interaktionsbegutachtung

Hilfe, was muss ich jetzt tun gegen Fehler in familienpsychologischen Gutachten

Fühlst Du Dich überfordert, diese Aufgabe auszuführen und Stellung zu nehmen? Ist auch Dein Anwalt nicht in der Lage hierzu? Dann habe ich hierzu etwas für Dich: Ich biete kritische Gutachtensrezensionen an, ein rechtlich-tatsächliches Gutachten zu einem Gerichtsgutachten, in dem ich die obigen Aspekte kläre und prüfe. In diesen Gutachten nehme ich sehr umfangreich Stellung zu den Fehlern, den Problemen bei Tests, sachlich-fachlich-tatsächlichen Fehler und rechtlichen Problemen, aber auch den Gütekriterien bei Gutachten und zur Qualifizierung des Gutachters. Eine kritische Gutachtensrezension kostet 350 €. Damit deckt ihr alle Fehler in familienpsychologischen Gutachten auf.

Kategorien
Politik und News

Durchsuchung bei Schiffmann

Durchsuchung bei Schiffmann durch die StA Heidelberg, die bereits im Vorgang Beate Bahner eine unrühmliche Rolle gespielt hat. Ich durchleuchte die rechtlichen Voraussetzungen und erkläre, warum es rechtlich wie politisch ein Fehler ist, was die StA macht.

Warum Durchsuchung bei Schiffmann?

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachtes auf Ausstellung unrichtiger Gesundheitszeugnisse:

Datum: 28.10.2020
Kurzbeschreibung: 
Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim 
Verdacht auf Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse; Polizei durchsucht Praxisräume eines Arztes; Ermittlungen dauern an 


Sinsheim: 


Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg erließ das Amtsgericht Heidelberg einen Durchsuchungsbeschluss für die Praxisräume eines Sinsheimer Arztes. 


Dieser steht in Verdacht, in mindestens drei Fällen unrichtige Gesundheitszeugnisse ausgestellt zu haben. Diese befreiten aus medizinischen Gründen von der derzeit bestehenden Pflicht, einen Mund- und Nasen-Schutz zu tragen. 
Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, wohnen die Personen mehrere hundert Kilometer von Sinsheim entfernt, so dass der Verdacht besteht, dass sie tatsächlich nie durch den Beschuldigten untersucht worden sind und Gründe für eine Befreiung von der Maskenpflicht nicht bestanden. 
Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an. 

PM StA Heidelberg

§278, ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse lautet:

§ 278 Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse


Ärzte und andere approbierte Medizinalpersonen, welche ein unrichtiges Zeugnis über den Gesundheitszustand eines Menschen zum Gebrauch bei einer Behörde oder Versicherungsgesellschaft wider besseres Wissen ausstellen, werden mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

§278 StGB

Ist die Befreiung von der Maskenpflicht ein Gesundheitszeugnis i.S. §278 StGB?
Die Rechtsprechung argumentiert hier wie folgt:

Gesundheitszeugnisse im Sinne dieser Vorschrift sind Urkunden, in denen der Gesundheitszustand eines Menschen beschrieben wird.

Strafrecht Siegen

Man kann also vortrefflich darüber streiten, ob die Befreiung von der Maskenpflicht ein solches Gesundheitszeugnis ist. Ich würde sagen nein, weil nur bescheinigt wird dass aufgrund einer Krankheit das Tragen der Maske nicht zumutbar ist. Damit einhergehen muss gerade nicht die Prüfung, ob die Ausgangsdiagnostik als Grundlage der Befreiung richtig war. Natürlich kann man auch argumentieren, dass die Befreiungsattestierung eine inzidente Prüfung des Gesundheitszustandes voraussetzt. Ich denke aber, dass dies im vorliegenden Fall zu weit gehen würde. Zudem sind „Sympthome“ wie Schwindel, Übelkeit, Atemnot nicht zwingend subjektivierbar oder reproduzierbar.

Wann ist ein Attest dann unrichtig?

Unrichtig ist ein ärztliches Zeugnis regelmäßig, wenn es über einen Befund ausgestellt wird, ohne dass eine Untersuchung stattgefunden hat (LK, StGB, 12. Aufl., 278 Rn. 7; Münchener Kommentar, StGB, 27. Aufl., § 278 Rn. 4; Schönke/Schröder, StGB, 28. Aufl., § 278 Rn. 2; OLG Frankfurt, StV 2006, 471-473; BGH, NStZ-RR 2007, 343-345); denn ein ärztliches Zeugnis begründet gerade das Vertrauen, dass die fachlichen Ausführungen auf einer tragfähigen Grundlage beruhen. Wollte man ärztliche Zeugnisse, die ohne Untersuchung ausgestellt werden, vom Tatbestand ausnehmen, hätte dies zur Folge, dass die Vorschrift bei einem Arzt, der unbesehen beliebige Gefälligkeitsatteste ausstellt, nicht anwendbar wäre, weil dieser sich von der Unrichtigkeit der medizinischen Ausführungen keine positive Kenntnis verschafft und insoweit nicht wider besseres Wissen handeln kann.

Strafrecht Siegen aaO

Wenn aber das Attest das Vertrauen in fachliche Ausführungen und tragfähige Grundlage begründet, dann muss man sich schon die Frage stellen, ob dies bei dem Fall Maskenbefreiung so ist. Denn dort wird ja nur die Frage dass eine Maskenbefreiung notwendig ist, thematisiert, eben nicht zwingend auch die Ursache derselben. Hierin liegt meines Erachtens der Teufel begraben. Schiffmann und viele andere glauben daran, dass eine Maske unnötig ist. Daher kann eine Maskenbefreiung sowieso schon per se kein falsches Gesundheitszeugnis darstellen, weil dieser wissenschaftlich fundierten oder unfundierten Sichtweise eben nichts entgegengehalten werden kann, was die Falschheit angeht.

Annahme ohne Untersuchung fehlerbehaftet

Daher kann im vorliegenden Fall auch die grundsätzlich richtige Annahme „ohne Untersuchung“ keine Frucht tragen. Denn für diesen Schluss ist eben nicht zwingend eine medizinische Untersuchung möglich.

Weiter ist für die Frage der Unrichtigkeit der Gesundheitsatteste eine falsche Meinung notwendig:

Unrichtig ist ein ärztliches Zeugnis dann, wenn es in einem wesentlichen Punkt den Tatsachen oder medizinischen Erfahrungen oder Erkenntnissen widerspricht (LK, StGB, 12. Aufl., § 277 Rn. 2; Lackner, StGB, 27. Aufl., § 278 Rn. 2). Die Unrichtigkeit kann sich auf den Befund oder die Beurteilung beziehen (LK, StGB, 12. Aufl., § 278 Rn. 6).

Strafrecht Siegen aaO

Gibt es eindeutige medizinische Erkenntnisse

Zu klären ist also, gibt es wesentliche Erkenntnisse und Erfahrungen, die eindeutig sind?

Manche meinen, dass es nur wenige Menschen gibt, die keine Maske tragen können. Und dann gibt es noch regional unterschiedliche Regelungen für z.B. Hör- und Sehgeschädigte. Gerade Baden-Würtemberg, zu dem auch die skurile Staatsanwaltschaft Heidelberg gehört, macht das Maskentragen nicht nur von medizinischen Gründen abhängig.

„Eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht nicht für Personen, denen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aus gesundheitlichen oder sonstigen Gründen nicht möglich oder nicht zumutbar ist.“ Quelle: Staatsministerium Baden-Würtemberg

Aktion Mensch

Wer bescheinigt nun diese sonstigen Gründe, die de jure gerade keine gesundheitlichen, medizinischen Gründe sind? Genau. Eigentlich niemand.

Handelt es sich also bei der Befreiung von der Maskenpflicht um ein Gesundheitszeugnis oder ein sonstiges? Genau daran wird man sich messen lassen müssen, und natürlich wird es darauf ankommen, was genau im konkreten oder den drei konkreten Attesten steht.

Reicht das für Durchsuchung bei Schiffmann

Reicht es jetzt also, um eine Durchsuchung bei Schiffmann durchzuführen? Ich sage nein. Weil insbesondere aufgrund der lokalen Besonderheiten bereits kein Gesundheitszeugnis vorliegen dürfte und weil darüber hinaus meiner Meinung nach nicht der Gesundheitszustand, sonder nur das Tragen einer Maske aufgrund einer gegebenen Gesundheitssituation attestiert wird und damit kein Gesundheitszeugnis vorliegt.

Damit kann aber auch keine Durchsuchung begründet werden, weil kein Anfangsverdacht besteht und darüber hinaus von der Durchsuchung bei Schiffmann keine weiteren Erkenntnise zu erwarten sind. Es handelt sich nämlich um relevante Rechtsfragen bei klarem Tatkomplex (Atteste sind sichergestellt, Wohnort der Betroffenen ist sichergestellt usw.)

Voraussetzungen §102 StPO

Der §102 StPO ist hier gut erklärt.

Man braucht

  • Durchsuchungsziele:
    • Ergreifen des Beschuldigten
    • Auffinden von Beweismitteln
    • Beschlagnahme
  • Durchsuchungsvoraussetzungen:
  • Anordnungsbefugnis:
    • Richter

Letzteres unterstelle ich mal als gegeben, meiner Erfahrung nach unterschreiben Richter sowieso fast alles, egal wie absurd es sich nach Lesen der Akte darstellt (über den Fall Markus König werde ich in einem gesonderten Artikel noch berichten, weil hier nur mit falschen und verfälschten Beweismitteln eine Durchsuchtung erschlichen wurde, allerdings im Nachbarbundesland).

Mein Video zum Thema

Auffinden von Beweismitteln nicht zu erwarten

Auffinden von Beweismitteln? Dass KEINE Untersuchung stattgefunden hat wird schwer zu belegen sein. Schließlich kann eine solche Untersuchung auch am Rande einer Demonstration erfolgen oder im Corona Info Tour Bus. Die Atteste hat man ja schon, sonst gäbe es keinen Anfangsverdacht (und diese sind auch Denklogisch nicht in der Praxis, sondern beim Inhaber des Attestes, was das Original angeht.

Zum Anfangsverdacht in rechtlicher Hinsicht habe ich oben schon ausgeführt. Den kann es nicht geben. Aber ich verkenne nicht, dass man es auch anders sehen kann. Und deshalb ist relevanter, ob eine Vermutung besteht, mit der Durchsuchung von Schiffmann sein Untersuchungsziel zu erreichen. Und das ist definitiv zu verneinen.

Ich vertrete hier auch die Auffassung, dass Probleme beim Maskentragen nicht zu kategorisieren sind. Ich hatte auch schon einmal Würgereflex mit einer Maske. Auf Dauer wäre das sehr anstrengend. Zumal man auch anderer Meinung sein darf. Und hier schließt sich der Kreis. Gibt man Schiffmann nicht die Chance, zu Beweisen dass die Masken nichts bringen und bietet ihm daher die Bühne, die er sucht?

Politischer Fehler

Letztlich ist die Durchsuchung bei Schiffmann vor allem ein politischer Fehler. Man gibt ihm die Chance, in den Medien sich als Opfer zu präsentieren. Der Spiegel berichtet zum Beispiel, der ihn sonst verschweigt. Und die üblichen Kanäle können ihren Helden feiern. Wir schaffen hier eine neue Dolchstoßlegende. Und bieten ihm die Chance, in einem fairen Verfahren seine Thesen zu belegen. Das kann nach hinten losgehen.

Kritik an Schiffmann

Ich habe viele Kritikaspekte an Schiffmann bereits mitgeteilt. Ich sehe hier auch strafrechtliche Ansätze, was das Aufhetzen des Volkes angeht oder das Verleumden von angeblichen oder tatsächlich verstorbenen Kindern. Natürlich kann man auch fragen, ob er sich berufsrechtlich richtig verhält. Ansätze gäbe es sehr, sehr viele. Und dann nimmt der Staat den einen, der offenbar unbegründet und eine Chance für ihn ist. Das ist Dumm.

Fazit

Die Durchsuchung ist Mist, rechtswidrig und falsch. Politisch nutzt es ihm und seiner Bewegung. Der versagende Staat hat noch weiteres versagen geschaffen. Chapeau.

Ich werde weiter berichten.

Kategorien
Politik und News

Zensur bei Horst Mahler?

Muss der bekennende Holocaustleugner und Rechte Horst Mahler, ehemaliger linker Anwalt und Verteidiger der RAF Zensur hinnehmen? Wird Zensur bei Horst Mahler zum Alltag und er muss jede Rede und jeden journalistischen Beitrag durch das Landeskriminalamt München absegnen lassen? Diesen Schluss lässt ein Antrag der Staatsanwaltschaften in Bayern zu. Die Sueddeutsche berichtet hierüber.

Screenshot des Sueddeutsche Artikels mit Bildnis von Horst Mahler

Worum geht bei bei Zensur bei Horst Mahler?

Horst Mahler war wegen diverser Straftaten von verschiedenen Gerichten zu Gefängnisstrafen verurteilt worden, insgesamt 12 Jahre. Rechtlich ging es meist um Volksverhetzung durch Holocaustleugnung. Eine Strafaussetzung zur Bewährung nach verbüßten 2/3 lehnte das Brandenburgische Oberlandesgericht auf Beschwerde der Staatsanwaltschaft München II ab, obwohl Mahler inzwischen zwei Beinamputationen hinter sich hat, weil von ihm weitere Straftaten zu erwarten sind. Nunmehr also soll Mahler entlassen werden, irgendwann kann der beste Staat oder der schlimmste einen Menschen nicht länger hinter Gittern verrotten lassen. Und deshalb hat sich die Staatsanwaltschaft München II etwas besonderes einfallen lassen: Im Rahmen der Führungsaufsicht soll Mahler in Zukunft jeden Rede- und Schreibbeitrag vorab beim Landeskriminalamt einreichen müssen. Ist das Zensur, fragt sich die Sueddeutsche zurecht.

Staatsanwaltschaft München II dementiert Zensur bei Horst Mahler

Die Staatsanwalt dementiert diesen Vorwurf natürlich. Denn Mahler darf ja alles sagen und schreiben, es muss es quasi vorher nur anmelden. Und das sei keine Zensur.

Die Rechtsprechung hierzu ist nicht abschließend geklärt.

1. Der Schutzbereich des Art. 5 Abs. 1 Satz 1 GG umfasst grundsätzlich – in den Schranken des Art. 5 Abs. 2 GG – auch die Verbreitung rechtsextremistischer Meinungen (vgl. BVerfGE 124, 300, 320).

2. Das Grundrecht der Meinungsfreiheit ist nicht vorbehaltlos gewährleistet. Es findet gemäß Art. 5 Abs. 2 GG seine Schranken in den allgemeinen Gesetzen. Hierunter fällt auch die Weisungsbefugnis im Rahmen der Führungsaufsicht gemäß § 68b Abs. 1 Nr. 4 StGB, da dieser keine inhaltsbezogene Meinungsbeschränkung zum Gegenstand hat, die sich von vornherein nur gegen bestimmte Überzeugungen, Haltungen oder Ideologien richtet (vgl. BVerfGE 124, 300, 323). Auch im Übrigen bestehen an der Verfassungsmäßigkeit des Instituts der Führungsaufsicht keine grundsätzlichen Zweifel.

(…)

4. Bei einer präventiven Zwecken dienenden Schrankenbestimmung ist für die insoweit maßgebliche Gefahrenprognose die Feststellung nachvollziehbarer tatsächlicher Anhaltspunkte vonnöten. Bloße Vermutungen reichen hierfür grundsätzlich – unabhängig von dem normativ geforderten Grad der Wahrscheinlichkeit der Gefahr – nicht aus. Des Weiteren ist eine am Grundsatz der Verhältnismäßigkeit orientierte Abwägung zwischen der durch die Meinungsäußerung drohenden Beeinträchtigung von Rechtsgütern einerseits und der Einbuße an Meinungsfreiheit durch ihre Einschränkung andererseits erforderlich (vgl. zuletzt: BVerfGE 124, 300, 342 i.V.m. 331 ff.). Im Rahmen einer solchen Abwägung sind grundsätzlich die Art und die Schwere des Grundrechtseingriffs zu dem Eingriffsanlass, namentlich Rang und Qualität des mit der Norm verfolgten Schutzgutes sowie Grad der drohenden Gefahr, in einen angemessenen Ausgleich zu bringen (vgl. BVerfGE 120, 274, 326 f.).

5. Die „Verbreitung rechtsextremistischen oder nationalsozialistischen Gedankenguts“, enthält kein hinreichend bestimmtes Rechtskriterium, mit dem einem Bürger die Verbreitung bestimmter Meinungen verboten werden kann.

(…)

7. Zwar wäre es möglicherweise nicht von vornherein ausgeschlossen, einem verurteilten Straftäter, der seine Strafe voll verbüßt hat, für die Zukunft durch eine Weisung im Rahmen der Führungsaufsicht nach § 68b Abs. 1 Nr. 4 StGB in Bezug auf bestimmte Situationen auch die Verbreitung von Meinungen unterhalb der Strafbarkeitsschwelle zu verbieten. Bei Maßnahmen, die an den Inhalt einer Äußerung anknüpfen, bedarf es jedoch einer besonders sorgfältigen Abwägung zwischen der Schwere des Eingriffs einerseits und dem Sicherheitsbedürfnis der Allgemeinheit und dem Grad der Wahrscheinlichkeit insoweit drohender Rechtsgutverletzungen andererseits. Unverhältnismäßig sind jedenfalls an Meinungsinhalte anknüpfende präventive Maßnahmen, die den Bürger für eine gewisse Zeit praktisch gänzlich aufgrund seiner gehegten politischen Überzeugungen von der – die freiheitlich demokratische Staatsordnung schlechthin konstituierenden – Teilhabe an dem Prozess der öffentlichen Meinungsbildung ausschließen; dies kommt einer Aberkennung der Meinungsfreiheit selbst nahe, die nur unter den Bedingungen des Art. 18 GG zulässig ist.

Bundesverfassungsgericht

Man darf auch extreme Meinungen haben

Man darf also auch extreme Meinungen haben, was nach dem einfachen Studium des Grundgesetzes wenig überraschend ist. Nur das Bundesverfassungsgericht kann es absprechen, dass jemand die Meinungsfreiheit geniesst, Art. 18 GG:

Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit (Artikel 5 Abs. 1), die Lehrfreiheit (Artikel 5 Abs. 3), die Versammlungsfreiheit (Artikel 8), die Vereinigungsfreiheit (Artikel 9), das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis (Artikel 10), das Eigentum (Artikel 14) oder das Asylrecht (Artikel 16a) zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte. Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen.

Art 18 GG

Zensur ist nach ständiger Definition

von zuständiger, besonders staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä., besonders auf politische, gesetzliche, sittliche oder religiöse Konformität

Duden

In Deutschland findet Zensur aber nicht statt, Art. 5 I GG:

Eine Zensur findet nicht statt.

Art 5 I GG

Gleichzeitig darf der Staat natürlich weitere Straftaten bereits im Keim ersticken.

Doch warum versucht man dann nicht den Weg über das BVerfG, um ihm die Rechte i.S. Art 18 GG wegzunehmen? Stattdessen wird mit diesem Taschenspielertrick deutlich gemacht, dass der Rechtsstaat selbst bereit ist, seine Grenzen zu überschreiten, um Menschen zu sanktionieren die er nicht leiden mag. Ich habe hier mehrfach schon kritisiert, dass der Staat nicht in der Lage ist, sich an seine eigenen Regeln zu halten und teils übel Nachtritt.

Natürlich ist Horst Mahler hier nicht irgendwer, sondern ein Paradiesvogel des Extremismus.

Wer ist Horst Mahler?

Horst Mahler war erst SPD Mitglied, dann Mitglied einer schlagenden Studentenverbindung, dann Mitglied des Sozialistischen Anwaltskollektivs und vertrat dabei viele Studenten, die später Mitglieder der RAF wurden. Mahler selbst wurde Gründungsmitglied der Rote Armee Fraktion und dann erstmals zu Haftstrafen wegen Bankraubs verurteilt.

Nach dieser Zeit machte er einen extremen Wandel durch, von der Extremistischen Linken hin zur Extremistischen Rechten. Das Urgestein des Linksextremismus wurde plötzlich zum Holocaust-Leugner, zeitweise NPD Mitglied und – Anwalt. Weitere Verurteilungen wegen Holocaustleugnung, Morddrohunge, antisemitistischer Äußerungen und verfassungswidriger Betätigung folgten. Er scheint unbelehrbar, sogar in Haft verfasste er als antisemitisch zu sehende Schriften.

Den vollständigen Wikipediaartikel findet ihr hier.

Zensur zulässig wegen Wiederholungsgefahr?

Es liegt also nahe, dass man eine Wiederholungsgefahr sieht und daher Beschränkungen in der Führungsaufsicht zulassen möchte. Nur dürfen diese so weit gehen und Zensur, die Verboten ist, ausüben?
Eine Pflicht zur Anzeige ist bereits per se Zensur. Denn ich kann damit nicht mehr spontan meine Meinung auf einer Demo oder gegen eine Rede eines Politikers kund tun. Gleichwohl ist es eben so, dass Mahler wohl unbelehrbar sein dürfte, wie der Vorfall 2012/2013 in Haft (!) zeigte.

Die Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut. Ich selber vertrete ja auch die Auffassung, dass ein echter Rechtsstaat mit echter Meinungsfreiheit dumme Meinungen wie Holocaustleugnung aushalten können muss. Eine Grenze kann erst dann erreicht sein, wenn die Leugnung dazu führt, dass andere zu Handlungen animiert werden (siehe zum Beispiel die Moscheeschließung nach der Bluttat von Paris).

Leider hat der deutsche Staat hier kein Vertrauen in seine eigenen Bürger (weshalb es ja auch keine Verfassungsabstimmung gibt!). Damit wird aber solchen Menschen wie Horst Mahler wieder eine Bühne geboten, die vermeidbar wäre.

Fazit

Lasst den alten Mann seine kruden Theorien verbreiten. Ein Rechtsstaat muss dies aushalten. Eine Staatsanwaltschaft sollte daher alles vermeiden, das wie Zensur aussieht oder wirkt. Denn: Zensur findet nicht statt.

Update 27.10.2020

Heute berichtet auch der Spiegel über das Thema mit bemerkenswerten Schlüsse

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/host-mahler-kommt-aus-dem-gefaengnis-rechtsextremist-spielt-auf-zeit-a-0b7d95ff-5112-4f6a-968e-2e9d3be31577: