Homeschooling ist in aller Munde. Doch irgendwie weiss keiner genau was es ist. Was genau ist überhaupt Homeschooling?

Ich habe das Gefühl, daß Homeschooling gleichgesetzt wird mit Eltern sind gleich die Lehrer der Kinder. Dabei meint Homeschooling ganz einfach: die Bildung außerhalb der Schule.

Durch Corona wurde von jetzt auf gleich in Deutschland aber auch wo anders auf der Welt die Schulbank verschoben ins Wohnzimmer, Küche oder ins Kinderzimmer. Manche Eltern haben sich aufgeregt, manche überfordert, manche fanden das gut und haben dies genossen.

Was bedeutet aber Homeschooling genau und wie wird das in anderen Ländern gehandhabt?

Wenn wir Wikipedia fragen steht im Artikel folgendes:

 

(Zitat Anfang, zuletzt abgerufen am 23.05.2020, 19.50 Uhr)

Hausunterricht (auch häuslicher Unterricht, Heimunterricht, Domizilunterricht oder Homeschooling) ist eine Form der Bildung und Erziehung, bei der die Kinder zu Hause oder an anderen Orten außerhalb einer Schule von den Eltern oder von Privatlehrern unterrichtet werden.[1] Die konkrete Praxis des Hausunterrichts kann sehr unterschiedlich aussehen. Das Spektrum reicht von stark strukturierten, an traditionellem Schulunterricht orientierten Formen bis hin zu offenen wie dem Unschooling.

In Ländern, in denen Schulpflicht herrscht, ist Hausunterricht in der Regel nicht erlaubt.

Hausunterricht darf nicht mit Fernunterricht oder Onlineschooling verwechselt werden.

Zitat Ende

 

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Hausunterricht

 

Warum haben denn dann so viele was dagegen zur Zeit?

Was genau Homeschooling ist:

Ich vermute, daß viele Eltern überfordert sind/waren mit der Ad-hoc-Verlegung der Schule in die eigene Wohnung und ins eigene Haus. Denn nicht nur die Schule und Kindergarten war plötzlich so nah, sondern auch das Büro in Form von improvisiertem Homeoffice via Handy und teilweise Privat-PC.

 

Wenn man aber es vernünftig macht, wie in manchen anderen europäischen Ländern, dann hat die Hausschule sehr viele Vorteile.

 

Ganz wichtig für mich persönlich ist an dieser Stelle, dass Kinder im Homeschooling nicht immer und gezwungenermaßen von den eigenen Eltern unterichtet werden müssen. Wenn wir uns die Geschichte von Hausunterricht oder Homeschooling anschauen, kamen die Lehrer der Schüler zu den Schülern ins Haus. Wie bei der Clara, die beste Freundin von Heidi. Natürlich hatten zu der Zeit nur Kinder Zugang zu Bildung und Unterricht, dessen Eltern sich das auch erlauben konnten finanziell.

 

Aber heute ist es in vielen europäischen Ländern so organisiert, dass es Online-Plattformen gibt, die man buchen oder kaufen kann. Auch die Regierungen haben Onlineunterricht. Ja, sogar manche Schulen. Vorbildlich zu erwähnen ist in Belgien eine Grundschule beispielsweise. Die städtische Grundschule Oberstadt in Eupen hat sogar einen eigenen Youtube-Kanal. Hier der Link dazu:

 

https://www.youtube.com/channel/UCNUTOmDWNNGg5BzpCvNJIJQ

 

Und hier ein Beispielvideo, wie man Kinder online unterrichten kann:

 

 

Ich finde Deutschland kann sich dort einiges von anderen europäischen Ländern abgucken, statt das Rad neu zu erfinden.

 

Auch in England ist es normal und Gang und gebe, dass die Kinder Homeschooling haben. Sehr viele Firmen und auch Onlineschulen gibt es bereits. Auch hier ein Link für eine Onlineschule finden Sie hier:

 

https://one1onehomeschooling.co.uk/

 

Und nicht zu vergessen sind die Videos von BBC:

 

https://www.bbc.co.uk/iplayer/episodes/b01cz0p1/alphablocks

 

Also warum lehnen wir in Deutschland Homeschooling ab? Warum hat das so einen negativen Ruf?

Die Vorteile für mich von Homeschooling sind diese:

  • – individuelle Förderung und Forderung der Schüler
  • – flexible Zeiteinteilung
  • – kein Mobbing in der Schule
  • – Lebensnahe Fächer sind möglich
  • – Unterrichtsplan kann individuell gestaltet werden

 

 

 

2 thoughts on “Was genau ist eigentlich Homeschooling?

  1. Pingback: Was bedeutet eigentlich Homeschooling? Was ist Hausunterricht? – Elternlobby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>