Kategorien
Allgemein

Wie verfasse ich eine Verfassungsbeschwerde?

Wie man eine Verfassungsbeschwerde am Besten verfasst, versuche ich in diesem Video zu erklären und nehme dazu auf folgenden Aufbau Bezug:

Verfassungsbeschwerde
des
NAME, ADRESSE
gegen Land (BUNDESLAND)
Entscheidung des GERICHT 2. Instanz, Az.
Entscheidung des GERICHT 1. Instanz, Az.
wegen
Benennung der Verfassungsverstöße
A. Einleitung kurz
B. Zusammenfassung
1. Rechtlicher Ablauf
2. Tatsächlicher Ablauf
C. Voraussetzungen formeller Art
1. Die Monatsfrist, § 93 BVerfGG.
2. Betroffeneneigenschaft § 90 BVerfGG
3. Rechtswegerschöpfung § 90 Abs. 2 BVerfGG.
4. Superrechtsbehelf
Diese Verfassungsbeschwerde verkennt nicht, dass die Verfassungsbeschwerde kein
Superrechtsbehelf sein kann, die Entscheidungen nur alleine deshalb angreift, weil
einfachgesetzlich eine falsche Entscheidung getroffen wurde. Eine solche
Rechtsbehelfssituation sieht das Gesetz nicht vor.
Stattdessen muss die Fehlerhaftigkeit in der spezifischen Negierung von
Verfassungsgrundrechten bestehen. Dies kann nicht nur durch Verstöße gegen
Verfassungsgrundrechte, sondern auch durch eine Vielzahl an einzelgesetzlichen Verstößen
erreicht werden, durch die die Gerichte die Beschwerdeführerin expressis verbis so
behandelt haben, als wären die Grundprinzipien des Grundgesetzes nicht existent und
müssten hinter der richterlichen Unabhängigkeit zurücktreten.
Genau dies ist im vorliegenden Fall gegeben: (…)
D. Rechtsausführungen
I. Artikel XX GG
1. Behauptete Verfassungsverletzung
2. Bisherige Rechtssprechung des BVerfG
3. Rügen im Verfahren
4. Subsumtion Verfassungsverletzung
II. Artikel YY GG
1. Behauptete Verfassungsverletzung
2. Bisherige Rechtssprechung des BVerfG
3. Rügen im Verfahren
4. Subsumtion Verfassungsverletzung
Hierdurch ist der Beschwerdeführer in seinen/ihren Rechten verletzt.
Unterschrift eigenhändig
Anlagen: Alle relevanten Schriftsätze gem. B.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.